Allgemein News-Artikel PC

Command & Conquer Remastered für den PC

EA verkündete kürzlich, an einem Remake der einstmals sehr beliebten Echtzeitstrategie-Reihe Command & Conquer zu arbeiten. Genauer gesagt, sollen Remastered Versionen der ersten beiden Teile der Serie „Der Tiberiumkonflikt“ und „Alarmstufe Rot“ für den PC neu aufgelegt werden (inklusive aller Erweiterungen).

Alte DOS-Veteranen werden sich bestimmt noch wehmütig an die beiden Strategie-Klassiker vom damaligen Entwickler Westwood Studios erinnern. Charakteristisch für die Serie waren die (aus heutiger Sicht) trashigen Zwischensequenzen mit echten Schauspielern, das hervorragende Missionsdesign und der treibende Industrial-/ Heavy-Metal-Soundtrack. Das Medium CD-ROM war Ende der 90er-Jahre eben noch relativ neu und bot nahezu unbegrenzten Speicherplatz. So ist es auch wenig verwunderlich, dass auch mich die atemberaubende Präsentation von C&C, mitsamt seinen zahlreichen Zwischensquenzen und der üppigen Sprachausgabe damals wirklich weggeblasen hat. Da rückte das eigentliche Gameplay fast schon in den Hintergrund. Trotzdem hat es mir riesigen Spaß gemacht, neue Fabriken zu bauen, Soldaten auszubilden und mit meinen Kampfeinheiten zum Angriff gegen die Fanatiker der Bruderschaft von Nod zu blasen. Leider lief sich das Spielprinzip für mich  irgendwann tot und die Macher schafften es nicht mehr, der mit Klischees gespickten Hintergrundstory neue Facetten hinzuzufügen. Eine Welle von Nachahmern tat ihr Übriges (Z, StarCraft, Age of Empires, uvm.).

Zum geplanten Remake ist bisher nur bekannt, dass der jetzige Rechteinhaber Electronic Arts mit dem Studio Petroglyph Games zusammenarbeitet und das die Spiele gottlob keine nervigen Mikrotransaktionen enthalten sollen, wie noch bei den zuletzt veröffentlichten mobilen Episoden für iOS und Android.

Das könnte Sie auch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.