Allgemein Mini-Konsolen News-Artikel Sega

Der schiefe Turm von Sega

Das lang erwartete Sega Mega Drive Mini erscheint hierzulande Anfang Oktober zum Preis von knapp 80 Euro. Neben 42 installierten Spieleklassikern (u.a. Shining Force, Gunstar Heroes, Thunder Force III), sind gleich zwei originalgetreue 3-Button-Joypads mit an Bord. Angesichts der gelungenen Spieleauswahl eigentlich ein No Brainer für Retrofans, die keinen Bock haben, ihr betagtes Mega Drive mittels analogen Kabeln an den schicken 4K-Fernseher zu stöpseln. Ganz zu schweigen von der obligatorischen „Pusterei“, falls die eingestaubten Module mal wieder nicht auf Anhieb funktionieren.

Da Segas Mini-Konsole in Japan und USA bereits erhältlich ist, existieren natürlich schon jetzt jede Menge Erfahrungsberichte im Netz, die die Vorfreude auf das Gerät zusätzlich steigern. Dem überwiegend positiven Feedback nach zu urteilen, scheint den Japanern die Neuauflage des Mega Drives gut gelungen zu sein.

Der eigentliche Anlaß dieser News-Meldung ist allerdings nicht die Mini-Konsole selbst, sondern vielmehr ein kurioses Hardware-Add-On namens Mega Drive Mini Tower DX. Hinter diesem sperrigen Namen verbergen sich maßstabsgetreue Nachbildungen von zwei kombinierbaren Sonic-Modulen (Sonic the Hedgehog Teil 1 und 3), der CD-Erweiterung Mega-CD und dem legendär gefloppten 32-Bit-Aufsatz 32-X. Alle Elemente können mit der Mini-Konsole verbunden und ineinandergesteckt werden. Der „schiefe Turm von Sega“ stellt somit quasi die finale Ausbaustufe des Mega Drives dar.

Falls ihr jetzt hofft, dank der Hardware-Erweiterungen zusätzliche Spiele freischalten zu können, muss ich euch leider enttäuschen. Das Mega Drive Mini Tower DX ist lediglich ein netter Gag für Sammler, die sich Segas Fake-Bundle dekorativ in die Vitrine stellen möchten. Bisher gibt es jedoch noch keine Anzeichen dafür, dass es das skurrile Add-On nach Europa schaffen wird. Wer sich den Spaß trotzdem gönnen möchte, zückt seine Kreditkarte und besorgt sich das Bundle als Import aus Fernost.

 

Das könnte Sie auch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.