Allgemein Event News-Artikel

Münchner Retro-Börse

Das Erfolgskonzept Retro-Börse geht weiter! Nachdem die Retro-Börse für klassische Videospiele Jahr für Jahr bundesweit hunderte Besucher begeistert (u.a. in Bochum, Hamburg, Hannover) machte die Veranstaltungen heute auch erstmalig in München halt. Eine schöne Sache für alle retrobegeisterten Zocker aus der bayrischen Landeshauptstadt, die bisher maximal nach Rosenheim fahren konnten, um sich mit neuen (alten) Spielen für ihre Sammlung einzudecken.

Die ausgewählte Lokation in der Nachtkantine (ein Restaurant auf dem Gelände der Kultfabrik) liegt schön zentral in München und kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln wunderbar erreicht werden, allerdings stellten sich die Räumlichkeiten bereits nach kurzer Zeit als etwas zu klein heraus. Die Schlange vor der Börse war schon vor Beginn der Veranstaltung beträchtlich und wer sich danach durch die engen Gänge der Verkaufsstände gekämpft hat, musste schon Durchhaltevermögen mitbringen.

Aber egal, der Kampf hat sich zumindest in unserem Fall gelohnt. Zwar waren größtenteils professionelle Händler anwesend, aber die Verhandlungsbereitschaft bei den Verkäufern war durchaus hoch. Mit ein bisschen Feilschen konnte man also das eine oder andere Schnäppchen machen. Zum Kauf angeboten wurde vor allem ein breites Spektrum an 8- und 16-Bit-Spielen. Die erste Retro-Börse in München kann demnach mit Fug und Recht als gelungen angesehen werden und wir freuen uns bereits auf die kommenden Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.