Allgemein News-Artikel

Rennen wie Sonic

Sneaker bzw. „Turnschuhe“, wie wir früher noch dazu sagten, sind im Laufe der letzten Jahre zu wahren Sammlerobjekten mutiert. Rare Exemplare erziehlen bei den Online-Auktionshäusern nicht selten Preise von mehreren Tausend Euros. Dabei sind gerade auf alt getrimmte Sportschuhe heutzutage sehr begehrt bei der größtenteils männlichen Zielgruppe.

Daran müssen wohl auch die Marketingstrategen des Sportartikelherstellers Puma gedacht haben, als sie kürzlich mit Sega eine Kooperation eingingen. Der im Juni erschienene PUMA x SEGA RS-0 SONIC greift eine Dämpfungstechnologie wieder auf, die erstmals 1986 mit dem Puma RS-100 eingeführt wurde. Das erste Modell sollte der Nachfrage nach Hightech-Stabilitäts-Laufschuhen gerecht werden.

Der neue RS-0 ist allzu offensichtlich vom Videospiel-Klassiker Sonic the Hedgehog inspiriert. Das Obermaterial aus flauschigem Veloursleder ist Sonics Fell nachempfunden, die karierte Applikation auf der Zwischensohle steht sinnbildlich für die Straßen, auf denen Sonic umher sprintet und die goldene Ringe auf der Innenseite des Schuhs runden das Design ab. Wenn ihr noch eines der letzten Paare ergattern wollt, müsst ihr euch schon ein wenig im Internet umsehen. Falls ihr die Sonic-Treter tatsächlich noch findet , solltet ihr aber schon auf einen Preis von mindestens 130,- Euro gefasst sein. Wer´s braucht…

Das könnte Sie auch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.