Allgemein Buchtipp News-Artikel

Und dann kam Tetris

Der CSW-Verlag veröffentlicht, neben dem regelmäßig erscheinenden RETRO Magazin, immer wieder interessante Bücher zum Thema Classic Gaming. So wie jüngst geschehen mit einem Werk namens „Und dann kam Tetris“, des Autors Christian Gehlen.

Wer jetzt allerdings eine, auf knapp 200 Seiten gestreckte, Abhandlung der Entstehungsgeschichte des weltweiten Phänomens Tetris erwartet, befindet sich auf dem Holzweg. Ganz entgegen dieser Erwartung, beginnt das Buch zeitlich gesehen Anfang der 70er-Jahre, als die ersten elektronischen Spiele die Arcades überschwemmten und Atari-Gründer Nolan Bushnell, mit Pong, einen regelrechten Boom auslöste, der erst mit dem legendären Videospiele-Crash (1983) eine kurzzeitige Unterbrechung fand.

Im weiteren Verlauf des Buchs geht Christian Gehlen, der seit Jahren als Journalist bei verschiedenen Onlineportalen tätig ist (u.a. snesfreaks.com), auf die Anfänge von Nintendo im Westen ein und spannt einen Bogen vom erfolgreichen Launch des NES bis hin zur Entstehungsgeschichte des Knobel-Klassikers Tetris.

Die historischen Fakten dürften gestandenen Gamern natürlich bekannt sein, allerdings liest sich „Und dann kam Tetris“ angenehm kurzweilig und spart auch nicht mit lustigen Anekdoten zu den Protagonisten dieser aufregenden Epoche. Dank des günstigen Preises, von gerade mal 9,99 Euro, gibt´s von uns eine klare Kaufempfehlung.

Das könnte Sie auch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.